Samstag, 8. Oktober 2011

Noch ist die richtige Zeit für eine Bootsfahrt

denn unsere Hermine http://www.altereederei.de/boote/mitmotor/hermine.php?PHPSESSID=i88gffdcgt9qh9n0efhj5atvq6 ist ebenso wie das schöne Julchen http://www.altereederei.de/boote/mitmotor/julchen.php noch im Einsatz. Hier prüft Carl mal die akuelle Ausstattung, denn natürlich ist auch die ganze Debatte um die Piraten nicht an ihm vorbei gegangen und als Catpirat geht er auf jeden Fall durch, mein allerbester schwarzer Fellträger...

Den ganzen Tag ist der Duft des Feuers in der Luft

welches von den Kindern eifrig gepflegt wird. Inclusive Brandblasen, die natürlich sofort und den Rest des Tages kompliziert behandelt werden.
Aber schön ist es schon, im Schein der Flammen die Gedanken auf die Reise zu schicken,
sich zu erinnern an den Sommer, liebe Gäste und überraschende Begegnungen - und zu freuen auf einen wunderbaren Herbst. Darauf noch ein heißer Kakao und natürlich kann ich auch die Sauna gleich anmachen - schließlich sollen sich die Gäste wohl und geborgen fühlen.

Das schönste Kompliment: bei Euch fühlt man sich nicht wie in einer Pension oder wie in einem Hotel, sondern wie zu Hause. Und eine Apfelsuppe, wie die die Kinder seit Jahren lieben - die machen wir natürlich auch noch, schließlich hat der Apfelbaum von Michelbrumm, den er vor 5 Jahren pflanzte, diesmal unzählige Früchte getragen.

Herbsttag

Herr, es ist Zeit, der Sommer war sehr groß. 
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,und auf den Fluren lass die Winde los.


Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.

Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Rilke



Die letzten Sommertage ...

Letzten Sonntag gab es einen großartigen Start in den Herbst - wundervoll schien die Sonne durch die Herbstastern, die bei mir 2 m hohe rosefarbene Gebirge bilden. Anne und Anja, die beide noch nicht zu Gast waren, jetzt aber mit ihren Männern und Familie da waren, waren beide begeistert und wir haben den ganzen Sonntag an der Havel verbracht. Natürlich mit herbstlichem Arrangement, vielen Debatten über Politik, 
Kuchen und Wein und leiser Musik. Hier ist beste Platz am Mittag und natürlich einer meiner Lieblingsplätze.

Sonntag, 4. September 2011

Hier sehen wir die Angelprinzessin


Erste Angelprinzessin 2011 ausgezeichnet

Im Rahmen der wichtigen Anliegen:
1. wir lieben gute  Events
2. wir fördern Frauen in ungewöhnlichen Berufen
3. wir testen Urlaubstätigkeiten in der www.altereederei.de
gab es im August nun den Aufruf zum Wettbewerb Angelprinzessin.
Hier sehen wir die glückliche Gewinnerin, die an einem Tag 12 Fische angeln konnte ( wurde belegt,
Fische wurden teilweise von Kater Carl verzehrt oder wieder in die Havel zurück delegiert )
Ein ermutigender Einstieg in eine große Karriere als Anglerin. Muss frau auch nicht so viel reden bei.
Als Preis überreichte Julia Witt der Siegerin ein prächtiges Angelbuch, einen Blumenstrauss aus dem hier
beworbenen Garten - alle Beteiligten haben mit rosa Brause angestoßen.

Freitag, 8. April 2011

Jetzt gehts los

mit der Gartenzeit, was wohl die beiden Igel machen ? Muss man sie wecken ? Bestimmt nicht.
Wie alle Pflanzen auch werden sie merken, dass es los geht mit dem Frühling. Wo war nochmal meine Gartenschere ? Übrigens: Gartentag ist dieses Jahr am 7. Mai 2011
www.fuerstenberger-gartentag.blogspot.com
und die Planung findet Ihr unter www.gartenfreunde-seenland.blogspot.com